Pressemitteilungen

ZEG expandiert in die Schweiz – Zusammenarbeit mit der BULLS Swiss AG

Köln – 11. April 2016. Die in Köln ansässige Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG (ZEG) setzt im 50. Jahr ihres Bestehens ihren erfolgreichen Wachstumskurs fort.

Ab sofort sind ihre Fahrrad-Eigenmarken BULLS und PEGASUS auch in der Schweiz zu haben. Den Vertrieb an die Fachhändler übernimmt die von den Schweizern Stefan und Marco Schaer neu gegründete BULLS Swiss AG. „Wir freuen uns, dass wir fortan mit zwei so erfolgreichen Vertriebsprofis zusammen arbeiten und nun auch in der Schweiz unsere europaweit beliebten Räder unserer Hausmarken BULLS und PEGASUS anbieten können“, so Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender der ZEG zum Vertriebsstart. „Damit setzen wir konsequent unsere Strategie der Markterweiterung und Diversifikation um, die uns über 50 Jahre erfolgreich gemacht hat.“ Die ZEG ist mit ihren 1000 Mitgliedbetrieben gegenwärtig in Österreich, den Benelux-Ländern, Frankreich, Italien, Polen, Bulgarien, Ungarn sowie die baltischen Staaten und Russland aktiv. Sie bietet dabei ihre Produkte sowie Dienstleistungen durch ihre Tochterfirmen Leasingfirma Eurorad oder Travelbike im Leasing bzw. im Tourismusgeschäft an.

Für den Aufbau eines Verkaufsnetzes im Schweizer Fahrradfachhandel zeichnen die beiden Vertriebsprofis Stefan Schaer und Marco Schaer verantwortlich. Sie bringen langjährige Handelserfahrungen im Schweizer Fahrradmarkt mit. BULLS und PEGASUS werden ausschließlich über den unabhängigen Fachhandel an Schweizer Kunden verkauft. Händlerbestellungen werden bereits jetzt mit kurzer Lieferfrist aus dem ZEG-Zentrallager in Köln ausgeliefert, wo alljährlich bis zu 220.000 Fahrräder für den Verkauf bereitstehen. Schon kurz nach dem Markteintritt werden BULLS und PEGASUS prominent auftreten: Die neue Vertriebsfirma BULLS Swiss AG wird mit den Highlights der beiden Marken an den Bike Days vom 20. bis 22. Mai 2016 in Solothurn mit dabei sein und sich Endkunden und potenziellen Geschäftspartnern präsentieren.